Engadin Fotos, Bilder und Bergwanderungen

SarDuri' s Epics - Engadin Electronic Picture Poem Page

IMG_6690.jpg
Crasta MoraDer Crasta Mora ist der Hausberg der Beverser. Da Die Val Champagna eine ausgesprochene Nord-S├╝d Ausrichtung hat, sieht man w├Ąhrend des Aufstiegs immer sch├Ân gegen Bever.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6691.jpg
Bever mit Crasta MoraDas Dorf , dass man hier von etwas weiter oben bereits am Fusse des Crasta Mora sehen kann, ist Bever. Hier ist der Weg noch breit. Aber dennoch steil, und man gewinnt rasch an H├Âhe.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6694.jpg
WasserfassungAuf etwa einem Drittel der H├Âhe trifft man auf diese Wasserfassung. Hier wird das Trinkwasser f├╝r die Gemeinde Samedan gefasst. Ab hier geht es in einer Druckleitung hinunter in das kleine Stromwerk am Gravatschasee und dann weiter auf die andere Talseite des Engadin, ins Reservoir bei der Kirch San Peter.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6699.jpg
GamsNur wenig oberhalb des Stauwehrs treffen wir auf eine Gams. Seltsam daran: Normalerweise sind diese Tiere sehr Scheu und fliehen sofort, wenn sie einen bemerken. Diese hier scheint sich an uns aber nicht sonderlich zu st├Âren. Im Val Champagna gibt es eine recht grosse Gamsherde.
weiter Gamsbilder im Wildlife Album S├Ąugetiere
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6708.jpg
Einstein?Nein - Trotzdem eine sch├Âne Zunge. G├Ąmsb├Âcke leben im sommer einzelg├Ąngerisch und suchen erst gegen Herbst die Herden der Weibchen auf. Deshalb nehme ich hier an, dass es sich um ein m├Ąnnliches Tier handelt weiter Gamsbilder im Wildlife Album S├Ąugetiere
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6714.jpg
Oberes TalendeNeben den allerletzten L├Ąrchen vorbei sieht man hier bereits das ende des Val da Champagna. Wenn auch il Corn (zu deutsch: Das Horn, links) noch recht weit weg ist.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6719.jpg
Der WanderwegDer Wanderweg f├╝hrt hier an einer Legf├Âhren Gruppe vor bei. Legf├Âhren (auch Latschenkiefer oder Bergkiefer genannt) sind eine Strauchartige Kierfernsorte die als sogenannte Pionnierpflanze im Gebirge die Vorhut des Waldes Bilden. Ihr relativ d├╝nner, dem Boden entlangwachsender Stamm kann kaum verwendet werden. Aus ihren nadeln macht man aber den beleibten Badezusatz. An warmen tagen duftet es in den von Legf├Âhren bewachsenen Gebieten entsprechend angenehm.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6726.jpg
Val BeverSchon fast auf der H├Âhe der Alp Champagna hat man einen sehr sch├Ânen Blick auf die Herren ├╝ber das Val Bever (Von links die dschimels, der Piz da las Blais, der Piz Mez und der Crasta Mora.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6728.jpg
Ova da la ChampagnaOva heisst auf romanisch "Wasser" ein Bergbach wird h├Ąufig einfach als Wasser von .... und dann kommt der Flurname des Gebeites. So geht es auch diesem Wildbach, der einfach das Wasser aus dem val Champagna heisst. Er wird weiter unten Gefasst, und dient als Trinkwasser f├╝r die Gemeinde Samedan.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6734.jpg
RuinenNicht weit hinter der heutigen Alph├╝tte kann man die Ruinen einer ├Ąlteren Chamanna erkennen. Mit etwas Fantasie kann man noch Stallungen und Wohntrackt erkennen. Mit etwas weniger Fantasie kann es einem aber auch leicht geschehen, dass man es als Steinhaufen interpretiert, und links liegen l├Ąsst.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6739.jpg
Eisenhut in der RuineIn der Ruine der Alph├╝tte hat sich der blaue Eisenhut eingenistet. Sie ist eine der giftigsten Pflanzen die in Europa vorkommen. Besonders In China, wo die meisten Eisenhutsorten vorkommen wurde Ihr Gift als Pfeilgift, zum Mord und zum Suizid verwendet. Die Pflanze stammt urspr├╝nglich aus Sibirien, und ist wohl in der Eiszeit hier eingewandert.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6743.jpg
Blick gegen das Val BeverEin Blick gegen das Val Bever. Auf diesem Foto kommt beinahe ein scheinbarer Widerspruch zu fall. Seit meiner Kindheit frage ich mich immer wieder, wie es wohl zu dem Oxymoron "Val Champanga" gekommen sein mag. "Val" ist Romanisch, und heisst Tal. "Champagna" ist ebenfalls Romanisch und heisst Ebene, Weite, Feld.... Ein herrlicher Widerspruch; nicht? Zumal das aller einzige Tal, dass ich wirklich als "Weit" bezeichnen w├╝rde, den Namen Engadin bekommen hat. Und das Val Champagna wohl doch eher ein V-f├Ârmiges, enges Tal ist. Champagna hat also nichts mit Champagner zu tun.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6747.jpg
G├ĄmseherdeFast zuoberst im Val Champagna entdecken wir auch noch die G├Ąmseherde, aus Weibchen und Jungtieren bestehend. Allerdings sind sie recht weit weg, so dass diese Aufnahme nur dank 500mm Zusammen mit dem Faktor am Kamerachip eine halbwegs erkennbare Fotografie ergab.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6753.jpg
Letzter AufstiegDies sind die letzten paar H├Âhenmeter, bevor man die Fuorcla da Champagna erreicht. Es geht hier teilweise fast senkrecht hoch (hat man das Gef├╝hl) aber es ist ja nicht mehr weit.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6754.jpg
R├╝ckzug der VegetationEin letztes Mal drehen wir uns um, und sehen nochmals die Berge oberhalb des Val Bever vor uns. Auf diesem Bild sieht man sehr sch├Ân, wie abrupt sich die Vegetationsdecke im ├ťbergang zum Hochalpinen Gel├Ąnde zuweilen verabschieden kann. Mehr dazu im Textbeschrieb der Wanderung.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6755.jpg
Blockgletscher?Auch zu diesem Bild Findet man im Wanderbeschrieb eine Menge Zusatzinformationen. Ob es nun ein Blockgletscher ist oder nicht, mag ich hier nicht nochmals er├Ârtern. Auf jeden Fall ist es ein beeindruckender Schuttkegel. der hier am Fusse des il Corn liegt.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6757.jpg
Gipfelgef├╝hle....K├Ânnten einem bei diesem Anblick fast aufkommen. Und dabei ist es ja bloss eine Fuorcla. Fuorcla ist R├Ątoromanisch und bezeichnet einen Pass├╝bergang, ein Sattel.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6758.jpg
Pastell!Damit meine ich nicht die Farben, sondern die Bodenstruktur auf diesem Bild. Der Piz Blaisun. Eine Blais ist ein Wiesenbewachsener Abhang. Der Anhang "-un" ist eine steigerungsform. Ich denke, er wird somit seinem Namen gerecht. Zudem ├╝bernimmt der Hang des Munt Gravatscha im Vordergrund die feink├Ârnige Struktur.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6761.jpg
Fuocla Val ChampagnaDiese Tafel best├Ątigt uns 1100 H├Âhenmeter Differenz seit Beginn der Wanderung. Ab jetzt geht es nur noch wenig bergauf.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
IMG_6769.jpg
Lei MuraglDer lej muragl ist wieder mal ein Bergsee zum verlieben. Diese T├╝rkisfarbe ist echt und nicht get├╝rkt :-). Im Hintergrund sieht man links den Piz Cl├╝x, den Piz Muragl und rechts davon die Sours.
Der Ausf├╝hrliche Wander Beschrieb zur Wanderung ├╝ber die Val Champagna, Lej Muragl und den Muottas Muragl nach Samedan
31 Dateien auf 2 Seite(n) 1

>paginas web por ecuador
© alle Bilder und Fotos auf http://foto.zisler.net
sind Eigentum des Urhebers Duri Zisler.
Die Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher
Genemigung des Seitenbetriebers verwendet werden
Anfrage bezüglich Verwendung einers Fotografie