Engadin Fotos, Bilder und Bergwanderungen

SarDuri' s Epics - Engadin Electronic Picture Poem Page

IMG_7740.jpg
KrippeEine Krippe die auf einem der vielen Wege durch den Arvenwald am Nordhang des Rosatsch steht. Hier wird im Winter das Wild gefĂŒttert. Das hat es nicht immer immer einfach, im strengen Engadiner Winter.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7744.jpg
Abgestorbene LĂ€rcheEine Abgestorbene LĂ€rche. Der Nadelbaum wird ca 40 m hoch und ist extrem bescheiden. Er braucht nicht viele NĂ€hrstoffe, er braucht nicht viel Wasser, er kommt mit den sibirischen Temperaturen klar und er ertrĂ€gt auch Hitze gut. Insofern ist er wie geschaffen fĂŒr das Hochgebirge. Man findet ihn im Engadin auch entsprechend oft. Sein Holz ist sehr harzhaltig, was es witterungsbestĂ€ndig macht. Sein unruhiges verhalten, und seine starke Harzhaltigkeit macht es aber fĂŒr den Möbelbau sehr unattraktiv.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7749.jpg
Blick gegen OstenÜber den ausgedehnten Stazerwald der sich aus Fullun, God da Spuondas, Chastlatsch und Choma zusammensetz, schweift der Blick ĂŒber die Ebene von Samedan mit dem Flugplatz zum Crasta Mora bei Bever in Richtung La Punt und Zuoz.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7751.jpg
HersbtanfangDiesem Strauch scheinen die ersten Frosttage und der erste Schnee nicht wirklich gut bekommen zu sein. Die BlÀtter hinterlassen einen welken, verdorrten Eindruck. Nichtsdestotrotz ein schönes Motiv.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7752.jpg
Sankt MoritzEin erster Blick auf das Touristische Schwergewicht der Region. Auf St. Moritz. Durch die letzten BĂ€ume hindurch kann man den seltenen Anblick geniessen, dass sich St. Moritz im See spiegelt. Meist zerstört der Malojawind die Spiegelung sehr effizient. Im Hintergrund eine ganze Pizzaria (wie der Cabaretist Franz Hohler in seinem StĂŒck "il mortunzel" so schön sagt) Ich nenne hier nur die wichtigsten: von links sticht als erster der Piz Saluver aus dem Spitzenmeer auf. Dann - wer anders - der Piz Ot in der Bildmitte und der Massige Kollege rechts ist der Piz Padella.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7757.jpg
Albana und GĂŒgliaDer Piz Alban links und der Piz Julier rechts sind wie meistens auch von hier aus leicht im GelĂ€nde auszumachen. Unten sieht man noch die obersten HĂ€user des Suvrettagebietes, wo die Villlen stehen und den Eingang zum Suvrettatal.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7765.jpg
St. Moritz als GanzansichtWeitwinkel hin oder her. Die treueren Zisler.net Besucher werden meine Meinung dazu ja kennen. St. Moritz ist zu gross geworden, als dass ich alles auf ein Bild mit einer einigermassen vernĂŒnftigen Brennweite gebracht hĂ€tte.
Darf ich also prĂ€sentieren? Vorhang auf, fĂŒr St. Moritz Dorf und St. Moritz Bad auf einem Bild bei 15mm allesverzerrwinkel.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7768.jpg
zwei Daumen hoch.Der Polaschin (rom. DĂ€umling) begrĂŒsst uns hinter der Kuppe.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7773.jpg
Blick ins UnterengadinBeim hochsteigen verÀndert sich immer mal wieder die Perspektive. hier ein Bild, wo man den Flugplatz Samedan bereits deutlich erkennen kann.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7774.jpg
St. Moritz DorfEin Blick auf St. Moritz Dorf mit einem ganz leichten Tele. Sehr schön finde ich die Spiegelung im St. Moritzersee. Am morgen und manchmal am Abend hat man eine Chance dies zu erwischen. meistens ist die OberflĂ€che des Sees so aufgewĂŒhlt, dass man keine Spiegelung darin entdecken kann.
Auf dem Foto kann man das Alte Schulhaus, das Palace Hotel und das Hotel Kulm sehr schön erkennen. Auch die Ovale chesa Futura sticht links oben im Bild etwas heraus.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7777.jpg
Piz da la GĂŒgliaNochmals dasselbe Thema wie vorhin schon mit dem Polaschin, jetzt mit dem Julier.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7778.jpg
SamedanEin Blick auf das mittlerweile beachtlich grosse Dorf Samedan. AuffĂ€llig ist auf jeden Fall die Landebahn des Flugplatzes, der nun doch endgĂŒltig erweitert werden soll.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7779.jpg
Polowiese St. MoritzHier trainieren sie gerne. Die Athleten aus aller Herren LĂ€nder. Viele kommen zum Höhentraining ins Engadin. und hier sieht man fast immer irgendwelche Sportgrössen runden drehen. Im Hintergrund rechts das beinahe Eisstadion des EHC - St. Moritz. (Als die Halle beim Bau abbrannte hat man aus Finanznot doch auf eine offene Lösung zurĂŒckgegriffen) Im Hintergrund der Kreisel von St. Moritz Bad.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7783.jpg
Eis am RosatschAus dem hauptsĂ€chlich aus Diorit bestehenden Felsuntergrund am Rosatsch quillt ĂŒberall Wasser hervor. Bei den eisigen Temperaturen, die in den Tagen vor unserer Wanderung auf 2500 Metern herrschte ist es zu Eiszapfen gefroren.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7784.jpg
Piz da l' ova CotschnaDie obersten 100 Höhenmeter des Piz da l' ova Cotschna vom Aufstieg aus gesehen.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7785.jpg
drei GletscherresteDer Piz Rosatsch (links) der Piz San Gian (kleine Erhebung in der Bildmitte) und der namenlose kollege rechts von Ihnen umrahmen drei kleine Überbleibsel eines Gletschers. Eins oben auf ĂŒber 3000 Meter (sieht man hier fast nicht) das grössere schneebedeckte Eisfeld und ein Blockgletscher (die "Schutthalde" unten). Ich kann mich noch gut erinnern, wie der Gletscher hier noch viel viel grösser war.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7786.jpg
Lej da l' ova CotschnaDer See des roten Wassers, der doch eigentlich weisses Wasser fĂŒhrt. Warum das so ist, dass er Rotwassersee (da l' ova Cotschna) heisst und Weisswassersee (lej alv) ist, steht im Beschrieb zur Wanderung auf den gleichnamigen Spitz (Piz da l' ova Cotschna)
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7788.jpg
Spuren des Lebensganz feiner Steinstaub, der von der Schleifarbeit des Gletschers stammt, fĂ€rbt das Seewasser weiss. Wenn der Staub sedimentiert (an den Boden sinkt) bildet er eine gute Zeichenunterlage fĂŒr Kleingetier, die Ihren Weg einzeichnen. Dies sieht man, wenn man an untiefer Stelle auf den Seegrund blickt.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7789.jpg
GletscherseeDer namenlose Spitz nördlich des Piz San Gian versucht sich im Gletschersee (lej da l' ova cotschna) zu spiegeln. Was dieser ihm recht erfolgreich verwehrt.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7790.jpg
Ova CotschnaDas Gebiet hier heisst Ova Cotschna, weil das Wasser, das durch das Massiv fliesst und in St. Moritz Bad als Quelle wieder zum Vorschein kommt stark eisenhaltig ist. Eisenhaltiges Wasser fĂ€rbt ĂŒber kurz oder lang alles rot ein. Dies kann man an den zwei kleinen TĂŒmpeln im Vordergrund gut erkennen, wĂ€hrend der See im Hintergrund mit Schmelzwasser vom nahen Blockgletscher gefĂŒllt ist und deshalb weiss erscheint.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
61 Dateien auf 4 Seite(n) 1

>paginas web por ecuador
© alle Bilder und Fotos auf http://foto.zisler.net
sind Eigentum des Urhebers Duri Zisler.
Die Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher
Genemigung des Seitenbetriebers verwendet werden
Anfrage bezüglich Verwendung einers Fotografie