Engadin Fotos, Bilder und Bergwanderungen

SarDuri' s Epics - Engadin Electronic Picture Poem Page

am meisten angesehen - Wanderungen im Engadin
IMG_7885.jpg
Auf dem Abstieg497 x angesehenDie ersten kleinen L├Ąrchen haben uns wieder. Blick auf St. Moritz. Allerdings ist das L├Ąrchlein ein echter Vorreiter. Bis uns der Wald wieder hat geht es noch etliche duzend Meter abw├Ąrts.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7873.jpg
Rotes Wasser495 x angesehenGleich neben dem lej da l' ova cotschna f├╝hrt der Weg Richtung piz da l' ova cotschna an diesem kleinen Wasserloch vorbei. Hier sieht man sehr gut, was mit dem roten Wasser gemeint ist. Bewohner von St. Moritz Bad kennen das Ph├Ąnomen dass sich mit der zeit alles, was ihrem Wasser ausgesetzt ist, rot verf├Ąrbt. Der hohe Eisengehalt ist daran schuld.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_8179.jpg
Berninamassiv495 x angesehenBlick ins Berninamassiv. Rechts kann man den Biancograt erkennen, in dessen Verl├Ąngerung der piz Bernina, mit 4049 Metern die h├Âchste Erhebung der Region, zu erkennen ist. Rechts davon der Piz Scerscen und, vom Albana etwas verdeckt, der Piz Roseg.
lesen Sie mehr ├╝ber die Wandertour durch das Val Suvretta nach Bever
IMG_3102.jpg
Samedan Gesamtansicht493 x angesehenSamedan mit seinem Flughafen dem Engadin Airport. Von hier aus ist es beeindruckend, wie die Piste fast gleich lang ist, wie das gesamte Dorf. Die W├╝ste braune Narbe rund um das Pistenareal r├╝hrt daher, dass man dort wegen ausgefallener Borsten an einer Pistenreinigungsmaschine den Boden sanieren musste. Alle K├╝he die Heu aus diesem Areal erhalten hatten sind verendet. Sonst sieht der Flughafen bei weitem nicht so dominant aus.
Den Beschrieb der Tour auf den Piz Padella
IMG_7793.jpg
Piz da la Margna492 x angesehenEr darf nat├╝rlich nicht fehlen. Der Piz da la Margna von seiner Sch├Ânsten Seite vom Piz da l' ova Cotschna aus gesehen.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_2544.jpg
Chamanna Es-cha492 x angesehenDie Chamanna Es-cha auf 2632 Meter ├╝ber Meer ist der h├Âchste Punkt unserer Tour. wir sind hier gut 900 Meter ├╝ber Madulain.
Hier k├Ânnen Alpinisten ├╝bernachten, die anderntags auf den Piz Kesch oder ├╝ber die Porta d' Es-cha auf die Davoser Seite traversieren m├Âchten.
Der Wanderbericht auf die Bergh├╝tte Chamanna Es-cha SAC
IMG_3078.jpg
Soldanella - Alpengl├Âckchen492 x angesehenDie Soldanella Alpina ist eine der Kampfsauen, die sich oft noch durch die Schnedecke einen Weg an die Sonne erk├Ąmpfen. Sie lieben Kalkhaltige B├Âden, und kommen im Fr├╝hling deshalb hier am Piz Padella besonders h├Ąufig vor. Wer nun in die Exifs blickt, wird feststellen, dass das Bild am 29 Juni entstanden ist.... FR├ťHLING? wird da manch einer denken. Aber auf knapp 3000 Metern dauert halt alles ein bisschen l├Ąnger. Auch die Schneeschmelze....
Den Beschrieb der Tour auf den Piz Padella
IMG_4779.jpg
Albulabahn491 x angesehenAuf diesen Schienen hat man vor ├╝ber hundert Jahren beim Bau des Albulatunnels den Aushub weggekarrt und die Steine f├╝r die Mauer herbeigeschafft. Nach Fertigstellung wurden die Schienen einfach liegen gelassen.
Den Beschrieb der Wanderung durch das Val Bever lesen
IMG_3640-01.jpg
Felsspalte491 x angesehenEine M├Ąchtige Felsspalte Klafft am S├╝drand der Crutschar├Âls am westlichen Seerand. Crutschar├Âl ist eine Ableitung aus dem romanischen Wort "cr├Âtsch" (Haken). Wie die Formation zu diesem Namen kam, bleibt mir allerdings schleierhaft.
Beim Anblick solcher Spalten frage ich mich immer unwillk├╝rlich, wie lange der Felsen wohl noch da oben bleibt....
den Bericht zur Wanderung zum Lej da la Tscheppa lesen
IMG_7882.jpg
Quarz491 x angesehenEine Quarzader die den plutonischen Diorit teilt. Ich habe in unserem Gebiet noch keine gr├Âssere gesehen als diese hier. Sie ist mehr als einen halben Meter breit und mehrere Meter Lang. Wie tief sie reicht w├╝rde mich interessieren.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7850.jpg
Piz Nair488 x angesehenDie Bergstation des Piz Nair. erst k├╝rzlich renoviert. Wer jetzt glaubt, wir Romanen seien Farbenblind (nair heisst schwarz), weil man Rotes Gestein ausmachen kann, sollte sich den Berg Mal von nord-nordost ansehen.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7854.jpg
St. Moritz Dorf488 x angesehenDer Kern von St. Moritz Dorf. Man erkennt eine Menge, wenn man es kennt. Aber beschreiben bringt wohl nicht so viel.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7862.jpg
Dorfkern Samedan487 x angesehenDer Dorfkern von Samedan vom Piz da l' ova cotschna aus gesehen mit 500mm telebrennweite.
IMG_7910.jpg
Erlen487 x angesehenBlick durch den Erlenhain. Eine f├╝r das Engadin doch recht untypische Vegetationsform. Die aber als Pionierpflanze trotzdem bestens hierher passt.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_7839.jpg
St. Moritz von oben486 x angesehenNochmal St. Moritz von oben. Auf diesem Foto sieht man meines Erachtens sehr gut die Rutschung (ungef├Ąr in der Mitte des Bildes oben).
Eine Rutschung ist ein Berghang, der dauernd in Bewegung ist. Dieser Hang hier, der Brattashang, bereitet den St. Moritzern grosse Sorgen. Alles bewegt sich mit ca 5 cm pro Jahr Talw├Ąrts. Das f├╝hrt dazu, dass gewisse H├Ąuser an der Via Brattas und der via Tinus von zeit zu zeit neu verankert werden m├╝ssen. Dabei werden lange Bohrungen in den Kellern vorgenommen, um das Haus im festen Felsen zu verankern. Die Rutschung Brattas ist auch schuld am schiefen Turm von St. Moritz. Auch dieser wird, ├Ąhnlich wie sein Pendant in Pisa, alle paar jahre mal wieder mit einer neuen Idee vor dem endg├╝ltigen umkippen bewahrt. Sanierungsarbeiten sind gerade im Gange.
IMG_7861.jpg
Celerina486 x angesehenCelerina/Schlarigna (Von Schler - romanisch f├╝r Keller) bestand fr├╝her aus zwei autonomen teilen. Eine n├Ârdlich eine s├╝dlich. Davon ist heute nichts mehr auszumachen. Auf alten Fotos kann man aber die zwei Dorfteile noch ganz deutlich differenzieren.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_4744.jpg
Val Bever - R├╝ckblick484 x angesehenUnd noch einmal, mit leicht verschobener Perspektive. Vielleicht sollte ich aus diesen zwei Bildern ein "minipanorama" anfertigen. Ich konnte mich jedenfalls mal wieder nicht entscheiden.
Den Beschrieb der Wanderung durch das Val Bever lesen
IMG_7749.jpg
Blick gegen Osten482 x angesehen├ťber den ausgedehnten Stazerwald der sich aus Fullun, God da Spuondas, Chastlatsch und Choma zusammensetz, schweift der Blick ├╝ber die Ebene von Samedan mit dem Flugplatz zum Crasta Mora bei Bever in Richtung La Punt und Zuoz.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
IMG_3660-01.jpg
See und Seelein481 x angesehenEin anderer der Vielen kleinen Weiher und Seelein unter dem Piz Polaschin. Dahinter der big Brother Silvaplanersee.
den Bericht zur Wanderung zum Lej da la Tscheppa lesen
IMG_7842.jpg
Der Wanderweg481 x angesehenDer Blick Richtung osten offenbart uns, wo wir aufgestiegen sind. ganz deutlich l├Ąsst sich der Zick Zack weg hoch zum lej da l' ova Cotschna erkennen. Unten im Tal der St. Moritzersee und die Gemeinden Celerina (Schlarigna) und Samedan im Hintergrund. ├ťbrigens: der kleinere See neben dem St. Moritzersee ist der Lej da Staz.
Den Wanderbericht auf den Aussichtsturm des Engadin, den Piz da l' Ova Cotschna gibts hier
629 Dateien auf 32 Seite(n) 25

>paginas web por ecuador
© alle Bilder und Fotos auf http://foto.zisler.net
sind Eigentum des Urhebers Duri Zisler.
Die Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher
Genemigung des Seitenbetriebers verwendet werden
Anfrage bezüglich Verwendung einers Fotografie