Engadin Fotos, Bilder und Bergwanderungen

SarDuri' s Epics - Engadin Electronic Picture Poem Page

IMG_5646.jpg
SamedanEine Dorfansicht von Samedan vom muottas da schlarigna aus. Im hintergrund der Crasta Mora mit seinen zackigen Zinnen
IMG_5647.jpg
Piz Ot der hocheWeit ├╝ber seine Umgebung hinaus ragt der Piz Ot aus dem massiv. Nicht umsonst heisst er Piz Ot - der Hohe Spitz. Hier vom Muottas da Schlargina aus mit 200mm Brennweite festgehalten
IMG_5655.jpg
Albana und Piz G├╝glia hochformatigDer Albana im Bild der linke und der Piz Julier rechts vom Muottas da Schlarigna aus fotografiert
IMG_6822.jpg
Seenlandschaft im OberengadinDie Seen im breiten U-Tal des Engadin, mit reichlich Fl├Ąche sind in den Alpen einzigartig. Dies verleiht dem Engadin seinen ganz besonderen Reiz. Vom Muottas Muragl aus hat man die wohl sch├Ânste Ansicht dieser Landschaft, da man alle Seen des Oberengadin auf einen Blick vor sich hat. Die Berge die im Dunst verschwinden geh├Âren bereits zu den Bergeller Alpen. weiter Bilder der Oberengadiner Seenlandschaft bei der Wanderung auf den Muottas Muragl
IMG_6846.jpg
Engadiner IdylleDer Piz da la Margna eingebettet in die Seenlandschaft des Engadin. Klischeehaft fast, die ersten L├Ąrchen im Vordergrund. Der steile Hang geh├Ârt zum Muottas Muragl. Und das relativ gut sichtbare Dorf im Mittelgrund, das sich um den ersten See drapiert ist St. Moritz. weitere Fotos und Bilder, die auf dem Muottas Muragl entstanden sind im Wanderbeschrieb
IMG_6895.jpg
nicht ganz dichtDiese Mauer staut einen Bergbach auf. Dieser hat aber einen solchen Druck, dass er ├╝berall durch das Maurewerk dringen kann. Man findet diese Mauer auf dem Berninapass am hinteren Seeufer des lago bianco
IMG_6925.jpg
Lago BiancoDer Lago Bianco mit seiner Gletschermilch im Hintergrund wird von einem nicht von der Gletscherschmelze gespiesenen Bergbach gen├Ąhrt. Dir Gletschermilch ist schmelzwasser vom Gletscher und enth├Ąlt grosse Mengen feinstens zermahlenen Steinstaub daher die weisse Farbe. Lustig: das klare Wasser des Bergbaches wirkt dagegen fast schwarz
IMG_6929.jpg
Der Lago BiancoDer Lago Bianco, der weisse See, so benannt aufgrund seiner weissen Farbe, bildet auf dem Berninapass die Wasserscheide zwischen Inn (der richtung Donau und schwarzes Meer fliesst) und dem Poschiavno der richtung Po und Adria fliesst.
IMG_6931.jpg
Zwei Wasser IDer Lago Bianco mit seiner Gletschermilch im Hintergrund vorne ein T├╝mpel aus ganz normalem Regenwasser. Die Gletschermilch ist Schmelzwasser vom Gletscher und enth├Ąlt grosse Mengen feinstens zermahlener Steinstaub. Daher die weisse Farbe. Lustig: das klare Wasser des T├╝mpels wirkt dagegen fast schwarz. F├╝r mich ein wundervoller Kontrast, der die Vielfalt verschiedener Wasserarten dokumentiert.
IMG_6940.jpg
Zwei Wasser IIDer Lago Bianco mit seiner Gletschermilch im Hintergrund Vorne ein T├╝mpel aus ganz normalem Regenwasser. Die Gletschermilch ist schmelzwasser vom Gletscher und enth├Ąlt grosse Mengen feinstens zermahlenen Steinstaub. Daher die weisse Farbe. Lustig: das klare Wasser des T├╝mpels wirkt dagegen fast schwarz. F├╝r mich ein wundervoller Kontrast, der die Vielfalt verschiedener Wasserarten dokumentiert.
IMG_6971.jpg
LichtblickDie Sonne bricht durch die Wolken und bringt einen Streifen wasser auf dem Lago Bianco auf dem Berninapass zum Leuchten. Im Hintergrund posiert der Piz Albris f├╝r die Szene.
IMG_7011.jpg
MalojaEine Schneise zwischen den B├Ąmen gibt den Blick auf das Maloja Palace. Der Riesenbau wurde in Maloja, dem obersten Dorf des Bergells gebaut, in der Hoffnung, dass die Rh├Ątische Bahn eines Tages viele G├Ąste nach Maloja bringen m├Âge. Leider war nach dem 1. Weltkrieg das Geld bei der RhB knapp, und die Bahnlinie endet heute in St. Moritz
IMG_7057.jpg
AlpinistEin Alpinist auf dem Grat zum Piz Corvatsch. Die Sonne beleuchtet das Firnfeld auf dem Gletscher dramatisch.
IMG_7068.jpg
GletscherschwundNur noch ganz scheu ber├╝hren sich die Gletscherzungen des Tschiervagletschers, die den Piz Umur umfliessen. Nur noch wenige Jahre, und dem Piz Umur wird (der Felskopf zwischen den Gletschezungen) d├╝rfte das Lachen vergehen, wenn er von B├Ąchen umflossen wird . Gut zu sehen sind die m├Ąchtigen Seitenmor├Ąnen, die der Gletscher bei seinem R├╝ckzug hinterl├Ąsst.
Oben wird das Bild abgerundet vom Biancograt (links, der zum Piz Bernina f├╝hrt, der sich hier hinter einer Wolke verborgen hat.
IMG_7087.jpg
RoseggletscherDer Roseggletscher in dramatischer Lichtstimmung unten der Gleschersee des Roseg.
IMG_7123.jpg
Alp OtaDie eingewachsene T├╝re einer Alp ├╝ber dem Grund des Rosegtals
IMG_7130.jpg
RosegBlick auf den Roseggletscher vom Rosegtal aus.
IMG_7131.jpg
Roseg IIBlick auf den Roseggletscher vom Rosegtal aus.
IMG_7136.jpg
Roseg IIIBlick auf den Roseggletscher vom Rosegtal aus. mit dem Rosegbach im Vorderund. Ich habe das Bild nicht verf├Ąlscht. Die Farbe des Wassers ist tats├Ąchlich so weisslich tr├╝b. Das r├╝hrt von den feinen Steinpartikeln, die im Schmelzwasser von Gletschern zu finden sind.
IMG_7571.jpg
BerninamassivWenn man den Berninapass hochf├Ąhrt ├╝berquert die Strasse an einer Stelle die Strecke der Rhb (oder umgekehrt). Dort gibt es einen kleinen Ausstellplatz. Er bietet einen herrlichen Blick auf den Moreratschgletscher, den Biancograt und den Piz Bernina. Nicht nur touristen m├╝ssen hier manchmal anhalten, um den atemberaubenden Blick zu geniessen. Besonders wenn frischer Schnee den Gletscher noch weisser erscheinen l├Ąsst, kann man hier fast nicht einfach vorbeifahren.
65 Dateien auf 4 Seite(n) 2

>paginas web por ecuador
© alle Bilder und Fotos auf http://foto.zisler.net
sind Eigentum des Urhebers Duri Zisler.
Die Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher
Genemigung des Seitenbetriebers verwendet werden
Anfrage bezüglich Verwendung einers Fotografie