Engadin Fotos, Bilder und Bergwanderungen

SarDuri' s Epics - Engadin Electronic Picture Poem Page
am besten bewertet
IMG_6929.jpg
Der Lago BiancoDer Lago Bianco, der weisse See, so benannt aufgrund seiner weissen Farbe, bildet auf dem Berninapass die Wasserscheide zwischen Inn (der richtung Donau und schwarzes Meer fliesst) und dem Poschiavno der richtung Po und Adria fliesst.00000
(1 Bewertungen)
IMG_6925.jpg
Lago BiancoDer Lago Bianco mit seiner Gletschermilch im Hintergrund wird von einem nicht von der Gletscherschmelze gespiesenen Bergbach gen├Ąhrt. Dir Gletschermilch ist schmelzwasser vom Gletscher und enth├Ąlt grosse Mengen feinstens zermahlenen Steinstaub daher die weisse Farbe. Lustig: das klare Wasser des Bergbaches wirkt dagegen fast schwarz
00000
(1 Bewertungen)
IMG_5655.jpg
Albana und Piz G├╝glia hochformatigDer Albana im Bild der linke und der Piz Julier rechts vom Muottas da Schlarigna aus fotografiert00000
(1 Bewertungen)
IMG_5643.jpg
Albana und Piz G├╝gliaDer Albana im Bild links und der Piz Julier rechts vom Muottas da Schlarigna aus gesehen00000
(1 Bewertungen)
IMG_5642.jpg
Chalchagn querformatigDer piz Chalchagn vom muottas da Schlarigna aus betrachtet in ganz dramatischer Lichtstimmung.00000
(1 Bewertungen)
IMG_5631.jpg
SamedanDas Dorf Samedan von kurz unterhalb des Muottas da Schlarigna aus gesehen.00000
(1 Bewertungen)
IMG_5640.jpg
Chalchagn hochformatigDer piz Chalchagn vom Muottas da Schlarigna aus betrachtet in ganz dramatischer Lichtstimmung00000
(1 Bewertungen)
IMG_9800.jpg
Bauhaus??Ein Geb├Ąude bei der Hardbr├╝cke das mich angesprochen hat. Mutmasslich bauhaus. Aber ich weiss wirklich nicht mehr ├╝ber das Haus. Einfach ansehen und geniessen.
Nachtrag: Es handelt sich hierbei um die Maag Halle. Die Firma Maag hat fr├╝her Zahnr├Ąder produziert, die in die ganze Welt exprotiert wurden. Heute dient das Geb├Ąude f├╝r Kulturelle Anl├Ąsse. Und ich hatte recht: Es ist Bauhaus. Meine Stilkunde Kenntnisse haben mich also nicht im Stich gelassen!
00000
(1 Bewertungen)
IMG_7028SW.jpg
Das vom Grafen Camille de Renesse innitierte Bauwerk hat keine rosigen Zeiten erlebt. Anfangs als elektrifieziertes Luxushotel mit 300 Zimmern konzipiert, Bleiben wegen verschiedener Pannen (Epidemien, Weltkrieg...) die G├Ąste aus. Was auch bald das Aus f├╝r das Hotel bedeutete. Nachdem diverse Unternehmen einen Versuch wagen, das Hotel in schwung zu bringen, wird es w├Ąrend des 2. Weltkrieges zur Truppenunterkunft f├╝r das Milit├Ąr umfunktoniert. 1962 kaufte die belgische Versicherung Intersoc das Geb├Ąude, und nutzt es seither f├╝r Jugendlager00000
(1 Bewertungen)
 
1149 Dateien auf 58 Seite(n) 58

>paginas web por ecuador
© alle Bilder und Fotos auf http://foto.zisler.net
sind Eigentum des Urhebers Duri Zisler.
Die Fotos dürfen nur mit ausdrücklicher
Genemigung des Seitenbetriebers verwendet werden
Anfrage bezüglich Verwendung einers Fotografie